Kurzporträt
Video
Feldtag
Video
Previous slide
Next slide
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Akkordeon Inhalt

Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden beschäftigt in vier Abteilungen mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Eng kooperiert das Institut mit der TU Dresden, der TU Bergakademie Freiberg sowie der Technischen Hochschule Ingolstadt. Das Themenspektrum der Forschung und Entwicklung am Institut reicht von den Bereichen Elektromobilität, Fahrzeug- und Antriebstechnik sowie Intelligenten Verkehrssysteme bis hin zu den Gebieten Disposition, Logistik und Digitale Geschäftsprozesse. Die langjährigen Erfahrungen in diesen Bereichen fließen auch in das Forschungsfeld Landwirtschaft (https://www.ivi.fraunhofer.de/de/forschungsfelder/elektromobilitaet/autonome-systeme/automatisierte-landwirtschaft.html) ein. Innerhalb des Feldschwarm-Projekts (http://www.feldschwarm.de/) entwickelt das Fraunhofer IVI zusammen mit Industriepartnern und Forschungseinrichtungen autonom operierende Anbaugeräte für die Landtechnik. Mehrere Fraunhofer-Institute arbeiten im  internen Leitprojekt „Cognitive Agriculture“ (http://www.cognitive-agriculture.de/) an Lösungen für den Datenaustausch in sicheren Datenräumen (agricultultural dataspace), der Elektrifzierung und Fernüberwachung von autonomen Feldrobotern sowie an Konzepten für eine informationsbasierte digitale Landwirtschaft.

Kurzporträt

Feldtag 23.9.2021

Logo_Landnetz_SVG

Landnetz

Flächendeckende Kommunikations- und Cloudnetze für Landwirtschaft 4.0 und den ländlichen Raum

Ein Erprobungsfeld für Kommunikations- und Cloudinfrastruktur sowie Datenhandling ist grundlegende Voraussetzung für Smart Farming bzw. die Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Ziel des Projektes Landnetz ist die Schaffung eines digitalen Experimentierfeldes mit dem Fokus auf erforderliche Kommunikations- und Cloudinfrastrukturen zur Erforschung und Prüfung von Technologien zur flächendeckenden drahtlosen Datenübertragung mit Hilfe von 5G im ländlichen Raum, Vernetzung von landwirtschaftlichen Betrieben und die Nutzung von Datenhubs in einer ausgewählten Modellregion Sachsens.

 

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
WTT-2

Diese Seite ist Wundervoll

blajclk dvlk 

SAVE the DATE | Feldtag

Ganz herzlich laden wir zum Feldtag im August 2023 ein, welchen wir gemeinsam mit der Wirtschaftförderung Sachsen und dem Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt

Weiterlesen »

10.7. | LANDNETZ Newsletter

Im neuen LANDNETZ Newsletter berichten wir über vielfältige Aktiväten und Ereignisse  rund um das Experimentierfeld. Wer den Newsletter noch nicht abonniert hat, kann dies gern

Weiterlesen »

28.06. | Digital in der Ausbildung

Kürzlich haben wir erprobt, wie praktische Demonstrationen, die im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung am LVG Köllitsch statt finden, effizienter und interaktiver gestaltet werden können. Getestet

Weiterlesen »

09.06. | Autarke Bodensensorik installiert

Pünktlich zu Sommerbeginn erfolgte auch die Installation der letzten von 24 langzeiteinsatzfähigen Sensoreinheiten zur kapazitiven Messung der aktuellen Bodenfeuchte auf einem LANDNETZ-Partnerbetrieb.Die Sensoren wurden in

Weiterlesen »

10.5. | IEEE 6G Summit

Vom 9. – 10. Mai fand in Dresden der IEEE 6G Summit statt. Die diesjährige Veranstaltung war bereits die achte Ausgabe dieser hochkarätigen Konferenzreihe (ehemals

Weiterlesen »

Das Projekt Landnetz wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unter der Betreuung des Projektträgers ptble, der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gefördert.

ELWOBOT

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft auf…